11ª Feria de Artesanía Primavera Sur

Vom 11. bis zum 20. März 2022  findet am Faro in Maspalomas die 11. Frühlingsmesse der  https://fedac.org/ statt. Einlass ist zwischen zwischen 10:00 und 19:00 Uhr. Ich werde mit meinen Keramiken auch vor Ort sein. Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mal vorbeikommen würdet, zum Anschauen, Plaudern oder wenn Ihr eine Kleinigkeit für Euch oder ein Geschenk für Freunde braucht. Die Messen der fedac lohnen sich auf jeden Fall. Es gibt auf den Messen der fedac mindestens noch 3 weitere Aussteller die Deutsch sprechen. Das sind

Ulrike Güse von Ulitas Loom. Her gibt es traumhafte handgewebte Schaals, Kissen und Taschen.

Monica Herera von Jabones Jacaranda. Im Familienunternehmen handgefertigte Seifen.

Claudia Heller die Goldschmiede Meisterin von Claudi-joyas.

11. Frühlingsmesse der fedac am Faro Maspalomas

Vom 11. bis zum 20. März 2022  findet am Faro in Maspalomas die 11. Frühlingsmesse der  https://fedac.org/ statt. Einlass ist zwischen zwischen 10:00 und 19:00 Uhr. Ich werde mit meinen Keramiken auch vor Ort sein. Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mal vorbeikommen würdet, zum Anschauen, Plaudern oder wenn Ihr eine Kleinigkeit für Euch oder ein Geschenk für Freunde braucht. Die Messen der fedac lohnen sich auf jeden Fall. Es gibt auf den Messen der fedac mindestens noch 3 weitere Aussteller die Deutsch sprechen. Das sind

Ulrike Güse von Ulitas Loom. Her gibt es traumhafte handgewebte Schaals, Kissen und Taschen.

Monica Herera von Jabones Jacaranda. Im Familienunternehmen handgefertigte Seifen.

Claudia Heller die Goldschmiede Meisterin von Claudi-joyas.

 

Meine erste Feria

Große Neuigkeiten!

Ich habe einen Stand auf der 1. Herbstmesse der Fedac am Leuchtturm in Maspalomas. (1ª Feria de Artesanía de Otoño 2021) Ich mag die Messen für Kunsthandwerk von der fedac sehr. Dort treffen sich Künstler und Kunsthandwerker aller kanarischen Inseln und stellen aus. Es gibt ein großes Spektrum an Werken. Silberschmiede, Lederarbeiten, Holzarbeiten, Keramiker, Patchwork, Makramee, Häkelarbeiten, handgefertigte Seifen und Kosmetika, Messermacher, Recycling, Hüte aus Filz etc. Und ich jetzt mittenmang.

Bisher habe ich meine Werke hauptsächlich über etsy verkauft, aber dies ist sehr kosten- und arbeitsintensiv. Die Versandkosten  sind durch unsere Insellage noch höher, als wenn ich vom spanischen Festland aus versenden würde. Darüber hinaus muss ich für jeden Artikel eine Fotostrecke erstellen und einen Film drehen. Auch das Verpacken der Keramiken kostet viel Geld und Zeit. All diese Kosten kann ich nicht ausschließlich auf die Kunden umlegen und so ist meine Gewinnspanne bei Internetverkäufen sehr gering.  Aber jetzt bin ich von der fedac zertifiziert und darf unter deren Qualitätssiegel verkaufen. Ich habe auch schon die dazu gehörigen Aufkleber für meine Keramiken bekommen. Nur eine Kleinigkeit, aber ich freue mich riesig über die Klebchen. Und so hoffe ich, dass ich den Verkauf übers Internet ein Bisschen reduzieren kann.

Da ich noch nicht so gut Spanisch spreche wird Oliver mich begleiten und übersetzen. Ich übe zwar täglich, aber um ausreichend zu verstehen und fließend zu sprechen habe ich noch einen langen Weg vor mir. Wenn man mich 2016 gefragt hätte, wie ich mir die Zukunft vorstelle, so wäre ich niemals auf die Idee gekommen, dass ich ein Mal Keramikerin auf Gran Canaria sein werde.